Rezept: Bresse-Huhn / Les Bleus

//Rezept: Bresse-Huhn / Les Bleus

Angebot:

Pulet Les Bleus 24,90€/kg

Das Bresse Huhn

Das Bresse-Huhn oder auch “Les Bleus” ist ein aus Frankreich stammendes Zweinutzungshuhn, das speziell für die Weidemast gezüchtet wurde. Sein Fleisch ist sehr viel sanftiger als das eines herkömmlichen Hähnchens und hat eine ausgereiftere Faserstruktur. Das Fleisch kann man als “marmoriert” bezeichnen.

Unverkennbar beim Bresse-Huhn sind die grau/blauen Füße.

Das Huhn hat ein dichtes weisses, schwarzes oder schwarz/weiss gemustertes Federkleid. Es ist ein sehr aktives und agiles Tier und wird im Rahmen eines Projektes zur Initiation einer ökologischen Geflügelzucht gehalten.

Wir vermarkten es unter dem Namen “Les Bleus”. Es ist ein exklusives Produkt, das in dieser Qualität in Deutschland nur schwer erhältlich ist.

Durch Ihren Kauf unterstützen Sie die Initiative einer eigenständigen, ökologischen Geflügelzucht.

Zubereitung:

Das Huhn zerlegen in die Schenkel und die Brust, dabei die Brust am Knochen lassen. Den Rücken, Hals und die beiden vorderen Flügelknochen zerhacken und einen Fond kochen.

Die Hühnerteile salzen und in Butterschmalz beidseitig kurz anbraten, so dass sie hellbraun sind. Das Bratfett abgießen in das Bratgeschirr Geflügelfond, Weißwein und 1/8 l Sahne geben. Ca. drei geachtelte Schalotten hinzufügen, die Hühnerteile mit der Haut nach oben einlegen.

Im auf zwischen 80 und 90 Grad vorgeheizten Backofen zugedeckt drei Stunden schmoren lassen. Nach ca. zwei Stunden scharf angebratene Steinpilze (oder andere) dazugeben, bei geschlossenem Deckel zu Ende schmoren.

Nach den drei Stunden die Geflügelstücke herausnehmen, die Soße fertigstellen (ein wenig Pfeffer aus der Mühle), evtl. mit Mehlbutter binden.

Den Backofen auf 250 Grad heizen, den Grill (Oberhitze) dazu schalten. Die Geflügelteile mit der Haut nach oben kurz grillen – so kann die Haut, die beim Bresse etwas fester ist, mitgegessen werden.

Quelle: www.bauckhof.de / www.oekotierzucht.de

2018-08-31T15:37:22+00:00

Kommentar verfassen